„Ich begann im Januar 2019 als Freiwilliger bei Reading Elephant mitzuarbeiten. In dieser Zeit habe ich meine intensive Feldstudie in der Provinz Bokeo im Norden von Laos durchgeführt. Die Freiwilligenarbeit in dieser Organisation war wirklich eine wunderbare Erfahrung. Meine Erfahrungen beim Unterrichten von Englisch für buddhistische Mönche und laotische Studenten – sowohl in Houaysai als auch in anderen abgelegenen Dörfern der Provinz – haben es mir ermöglicht, nicht nur mein Wissen und Teile meines gebrochenen Herzens zu teilen, sondern auch das Leben besser kennenzulernen und darüber nachzudenken. Abgesehen davon, dass ich neue Dinge über das ländliche Leben in Laos kennengelernt habe, haben mir meine laotischen Schüler auch beigebracht, glücklich und dankbar zu sein. Trotz eines Lebens in Armut trugen die jungen Menschen, die ich unterrichtete, immer ihr bestes Lächeln und zeigten ihre Begeisterung für das Lernen. Auch wenn wir nur kleine Dinge mit ihnen teilten, waren ihre Herzen immer voller Dankbarkeit. Die Erfüllung, das Lächeln dieser jungen Menschen zu sehen und ihren Träumen für sich und ihre Familien zuzuhören, kann weder mit Geld noch jeglichem materiellen Reichtum erkauft werden. Als Volontär bei Reading Elephant konnte ich vor allem mein zweites Zuhause in Laos kennenlernen – die liebevolle Gesellschaft von Holger, Aiy Keo, Siao Touy, Huk und ihren Familien.“

John Ponce (ຈອນ ປອນ), Sozialanthropologe, Valenzuela City, Philippinen (Feb.-Sep. 2019)